Kategorien

1. Juli 2011

TV-Tipps: Unzerbrechliche Boxer verlieben sich im Labyrinth

Die Umzugspause hat endlich ein Ende - daher herzlich Willkommen zurück bei den TV-Tipps! Die kommende Woche wird von tollen, abwechslungsreichen Filmen namhafter Regisseure und einem lang ersehnten Sport-Event bestimmt:

Samstag, 02.07.2011:

RTL, 21.45 Uhr: Boxen: Wladimir Klitschko vs. David Haye
Zwei Termine für den lang erwarteten Titelvereinigungskampf im Schwergewichtsboxen hat der „Hayemaker“ bereits abgesagt, weil er angeblich körperlich beziehungsweise durch die Knebelverträge der Klitschko-Brüder monetär verletzt war. Nun soll der wahrscheinlich reizvollste Boxkampf der letzten fünf bis zehn Jahre endlich steigen. Gewinnt Klitschko, nimmt er Haye den WBA-Gürtel ab und hat dann zusammen mit seinem Bruder Vitali die wichtigsten Titel in Familienbesitz. Ob Haye sich diesmal traut, in den Ring zu steigen? Ich glaube es erst, wenn zur ersten Runde geläutet wird und die Fäuste endlich fliegen!

Spezial-Tipp für alle am Boxsport Uninteressierten: Infestation (Tele 5, 20.15 Uhr)

Sonntag, 03.07.2011:

ARTE, 20.15 Uhr: Wahnsinnig verliebt
Audrey Tautou spielt hier den verrückten Gegenpart zur charmant-zauberhaften Amélie und kämpft um die Liebe des Arztes Loïc. Der Film wird dabei zuerst aus ihrer, später aus seiner Perspektive gezeigt. Entstanden ist ein französischer Psycho-Thriller, wie er besser kaum sein könnte. Mein Highlight der Woche!

Montag, 04.07.2011:

PRO 7, 02.45 Uhr*: Watchmen - Die Wächter
Zack Snyders Comicverfilmung wird sehr kontrovers betrachtet: Von manchen als beste Superhelden-Adaption gefeiert, schütteln andere nur den Kopf. Meiner Meinung nach kommt „Watchmen“ zwar nicht an „Sin City“ oder Christopher Nolans „Batman“-Reihe ran, ist aber dennoch absolut sehenswert. Wer mehr wissen möchte, kann sich meine Rezension zu Gemüte führen.

Dienstag, 05.07.2011:

TELE 5, 22.00 Uhr: Full Metal Jacket
So intensiv, beklemmend und realistisch konnte nur Stanley Kubrick den Vietnamkrieg verfilmen. Zwar habe ich den Streifen schon lange nicht mehr gesehen, doch bleiben einige Szenen unweigerlich im Gedächtnis. Da aber auch das Gesamtkunstwerk zu überzeugen weiß, sollte man sich überlegen, ob man auf die werbefinanzierte Fassung verzichtet und besser gleich zur DVD greift…

Mittwoch, 06.07.2011:

KABEL 1, 22.10 Uhr: Pans Labyrinth
Die kleine Ofelia erfährt, dass sie eigentlich Prinzessin eines unterirdischen Reiches ist - eine gute Ablenkung zu ihrem Leben beim faschistischen Stiefvater. Zwar hatte ich mir von dieser düsteren Variante der „Alice im Wunderland“ mehr inhaltlichen Tiefgang erwartet, doch auch so ist Guillermo del Toros Fantasy-Drama eine interessante und lohnenswerte Erfahrung.

Donnerstag, 07.07.2011:

KABEL 1, 0.25 Uhr*: Unbreakable - Unzerbrechlich
Riesengroß waren meine Erwartungen an den Regisseur M. Night Shyamalan, der mit „The Sixth Sense“ einen herausragenden Film ablieferte, dem er mit „Unbreakable“ einen komplett anderen, aber nicht weniger fesselnden Mystery-Thriller folgen ließ. Schade, dass anschließend zwar das Budget stieg, die Qualität hingegen immer mehr abnahm… Doch zurück zum Tagestipp: Bruce Willis spielt einen Mann, der scheinbar unverletzlich ist und der vor allem für den von Samuel L. Jackson verkörperten Comicsammler mit Glasknochenkrankheit zum Objekt des Interesses wird. Das ist spannend, gut gespielt und somit absolut zweifelsohne empfehlenswert.

Freitag, 08.07.2011:

PRO 7, 20.15 Uhr: München
In diesem Thriller Steven Spielbergs werden die Folgen des terroristischen Anschlags palästinensischer Terroristen gegen die israelische Olympiamannschaft 1972 in München beleuchtet. Mich vermochte der Streifen nicht vollends zu überzeugen, wenngleich er handwerklich sicherlich gut gemacht ist. Übrigens entstand keine einzige Szene in der Landeshauptstadt Bayerns.


Hinweis zu *: Nachtfilme zählen zu dem Tag, an dem sie beginnen. Der Filmtipp vom Montag läuft also in der Nacht von Sonntag auf Montag.

Top-Sender der Woche: KABEL 1 und PRO 7 (je zwei Empfehlungen)

Stanley Kubrick, Guillermo del Toro, Steven Spielberg, M. Night Shyamalan, Zack Snyder: Selten bot eine Filmwoche so viele empfehlenswerte Streifen bekannter Regisseure! Und dennoch ist mein Highlight der Woche (neben dem Boxkampf) „Wahnsinnig verliebt“, das Langfilmdebüt der jungen franzsösichen „Réalisatrice“ Laetitia Colombani. Seid ihr mit der Auswahl einverstanden oder hab ihr bessere Tipps auf Lager? Immer her damit, der Kommentarbereich steht euch offen!

Kommentare:

  1. Danke für die Tipps, diese Woche haben wir keine Überschneidung (was auch daran liegt, dass ich einige der von dir vorgeschlagenen Filem bereits kenne). Würde ich Watchmen, Unbreakable und Klitschko vs. Hayes ;-) nicht schon kennen, schaute ich sie an. In folge dessen sieht meine TV-Woche folgend aus:

    01. - DOA - "Hommage" an American Fighter 1&2
    02. - LOL - ?
    03. - Das gelbe Segel - ?
    04. - Vicky Christina Barcelona
    05. - Wenn Lucy springt
    07. - Liebe auf den zweiten Blick

    AntwortenLöschen
  2. Dann nutze ich die Chance, um vor "Watchmen" zu warnen: Haut Euch lieber 2 Std. ein Brett vor den Kopf -> macht mehr Spaß und tut weniger weh!

    Scheint aber eine solide Film-Woche zu sein.

    Auf den Boxkampf freue ich mich nur, damit Haye endlich einen vor den Kopf bekommt. Ansonsten macht mich Boxen im Privatfernsehen nur aggressiv wg. der Werbepausen. Ich weiß, es muss finanziert werden und ich bezahle dafür nichts, aber nerven darf es mich doch trotzdem.

    Ansonsten fällt mir auf, dass hier nicht auf Frauenfussball hingewiesen wird. Interessiert Dich das auch nicht? Wenn ja, wirst Du auch ständig als Chauvi beschimpft, weil Du "unsere Mädels" nicht unterstützt?

    AntwortenLöschen
  3. @ Frank: Danke für deine Tipps. "Das gelbe Segel" will ich auch sehen, wohingegen ich bei "Vicky Christina Barcelona" doch sehr unsicher bin. Der Film ist von Woody Allen, den ich furchtbar finde, und wie immer mit Scarlett, die noch viel furchtbarer ist. Dafür sind Penélope Cruz und Javier Bardem dabei, welche ich sehr mag...
    Du schriebst nicht, ob du "Wahnsinnig verliebt" kennst. Falls nein: Gib dem Film eine Chance, er ist viel besser als der Titel es vermuten lässt. Und zu künstlerisch ist er auch nicht, obwohl er aus Frankreich kommt und auf ARTE läuft. Das gilt auch für dich, Payne: Anschauen! ;-)

    War mir übrigens klar, dass du wieder über Watchmen abziehst. Kann es ja verstehen, aber da musst du jetzt durch. Ich bin ja auch nicht der einzige, der de Film klasse findet.

    Die Werbepausen beim Boxen nerven mich auch, habe aber immer schon die Mute-Taste bereit, um schnell reagieren zu können. SAT 1 macht das besser, da gibt es immerhin nen Splitscreen. Mir fehlen neben den Wiederholungen vor allem die Anweisungen der Trainer. Aber wie du schon sagtest: Dafür ist es eben kostenlos. Was ich gestern auch gut fand: Weit und breit keine Nasan Eckes (schreibt mann die so?), welche Cindy aus Marzahn oder ähnliche C-Promis interviewt. Dagegen ist nämlich selbst der schöne Kai ein investigativer Journalist!

    Als Cauvi muss ich nicht bezeichnet werden, denn ich mag Frauenfußball sehr, verfolge die deutsche Mannschaft bereits seit etwa zehn Jahren, vor allem aber bei großen Turnieren. Bin 2003 (WM in den USA) immer nachts aufgestanden, um die Spiele zu sehen. Und auch jetzt bin ich dabei und sehe einige Spiele, auch ohne deutsche Beteiligung. Der Frauenfußball hat sich wirklich zum Positiven entwickelt, es gibt schöne Spielzüge und Tore, taktisch entfernt man sich immer mehr vom "Alle-rennen-dem-Ball-hinterher" wie bei der männlichen F-Jugend. Nur athletisch fehlt eben vieles, unsere baldigen U17-Weltmeister würden die Damen jedenfalls locker auseinandernehmen. So, bist du jetzt entsetzt? ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Die TV-Version von Watchmen sollte man möglichst umgehen. Wenn, dann doch die Ultimate-Version. In dieser ist die komplette Nebenhandlung des Piraten bei. Ist zwar knapp 1h länger, jedoch unverzichtbar.

    AntwortenLöschen
  5. Die lange "Watchmen"-Version wollte ich nur Leuten schenken, die ich nicht mag ^^

    @Haeck:
    So lange Du den Film empfiehlst, werde ich auch immer dagegen sein. Die Résistance besteht ewig :-D

    Bin nicht schockiert, dass Du Frauenfussball magst. Wenigstens bist Du schon länger dabei und läufst keinem Hype hinterher. Bin dann aber erstaunt, dass kein Spiel als TV-Tipp dabei ist.

    AntwortenLöschen

Nun ist deine Meinung gefragt! Beleidigungen sowie politische Äußerungen jeder Art werden gelöscht.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.