Kategorien

18. Februar 2011

TV-Tipps: Von Psychospielen, schlechter Erziehung und vergangenen Eroberungen



Vielen Dank für die Kommentare zur neuen Rubrik der TV-Tipps. Zu meiner Überraschung schnellten die Besucherzahlen sofort in die Höhe, das Format scheint also gut anzukommen - und das trotz des umstrittenen Pearl Harbor… Den Verbesserungsvorschlag, etwas ausführlicher auf die einzelnen Empfehlungen einzugehen, habe ich bereits umgesetzt. Wie immer gilt: Geheimtipps stelle ich vor, sofern ich sie kenne - Blockbuster sind nur zweite Wahl. Und eines noch vorweg: Uns erwartet eine interessante Woche mit vielen guten Filmen!

Samstag, 19.02.2011:

KABEL 1, 22.40 Uhr: Zwielicht (mit Richard Gere und Edward Norton)
Psychothriller um einen Staranwalt, der den vermeintlichen Mörder des Erzbischofs von Chicago vertritt. Der 1996 entstandene Film war der erste Kinoauftritt meines Lieblingsdarstellers Edward Norton, der sich unter 2000 Schauspielern die Rolle als psychisch angeschlagener Internatsschüler ergattern konnte und Richard Gere hier förmlich an die Wand spielt. Dank der beeindruckenden Psychospiele der beiden Protagonisten verzeiht man auch manches Klischee. Mein Highlight der Woche!

Sonntag, 20.02.2011:

ZDF, 22.15 Uhr: Stieg Larsson: Vergebung (1/2)
Das ZDF teilt auch den Director‘s Cut des Abschlusses der Millenium-Trilogie auf zwei Sonntage auf. Der spannende Krimi um einen Journalisten (Michael Nyqvist) und eine talentierte, aber psychisch angeschlagene Hackerin (Noomi Rapace) verleitete auch Hollywood dazu, bei David Fincher ein Remake des ersten Teils in Auftrag zu geben. Großartige Schauspieler und filmische Klasse werden auch der Vorlage gerecht, mit der Stieg Larsson († 2004) posthum zum Bestsellerautoren wurde.

Montag, 21.02.2011:

3SAT, 23.55 Uhr: In Treatment - Der Therapeut (Staffel 2, Folge 1/35)
Es ist eine Schande, dass 3SAT diese hervorragende Serie um den Psychotherapeuten Paul Weston (Gabriel Byrne) erst zu solch später Stunde zeigt. Wer noch wach ist oder eine Aufnahmemöglichkeit hat, darf sich die tiefgehenden Episoden nicht entgehen lassen. Eine Folge entspricht einer Patientensitzung. Wenige Schnitte und intensive Gespräche lassen eine Stimmung entstehen, die unter TV-Serien ihresgleichen sucht. Hier geht es zur Rezension der ersten Staffel.

Dienstag, 22.02.2011:

BR, 23.25 Uhr: Tödliche Entscheidung (mit Philip Seymour Hoffman und Ethan Hawke)
Originaltitel: Before the Devil knows you're dead. Der letzte Film des großartigen Regisseurs Sidney Lumet handelt von der Geschichte der Brüder Hank (Ethan Hawke) und Andy (Philip Seymour Hoffman), die den Juwelierladen ihrer Eltern überfallen wollen, um die Versicherungssumme abzugreifen. Meine DVD des Thrillers ist noch ungesehen, aber ich bin mir sicher, dass sich das Einschalten lohnt.

Mittwoch, 23.02.2011:

SAT.1, 20.15 Uhr: Inter Mailand - Bayern München
Das Achtelfinalhinspiel der Champions League bietet nicht nur große Namen und eine mögliche Revanche für das Finale der letzten Saison, sondern ist auch für den deutschen Fußball bedeutend. Sollte Bayern die Runde überstehen, haben wir gute Chancen, einen vierten CL-Startplatz für die nächste Saison zu ergattern. Zwar bringt das meinem Verein - dem 1. FC Köln - vorerst wenig, aber die Bundesliga würde im europäischen Vergleich noch mal aufgewertet und damit noch attraktiver für mögliche Neuverpflichtungen - auch für den FC.

Donnerstag, 24.02.2011:

3SAT, 22.25 Uhr: La Mala Educación - Schlechte Erziehung
Eindringliches spanisches Drama von Pedro Almodóvar mit dem großartigen Gael García Bernal. Die Jugendfreunde Enrique und Ignacio reden Jahre später über ihre gemeinsame Zeit in einem Klosterinternat, ihre Zuneigeung zueinander und über den pädophilien Schulleiter, der Ignacio missbrauchte und Enrique aus Eifersucht der Schule verwies. Filmisch und erzählerisch ist das eine durchaus nahrhafte, aber mindestens genauso schwere Kost.

Freitag, 25.02.2011:

3SAT, 22.25 Uhr: Broken Flowers (mit Bill Murray, Julie Delphy, Sharon Stone)
Don (Bill Murray) erfährt durch einen anonymen Brief, dass er einen Sohn hat. Also besucht er nach und nach alle Frauen, die als Mutter in Frage kommen könnten. Eine ungewöhnliche Mischung aus Drama und Road Movie von Regisseur Jim Jarmush. Wer den Einstieg in die Welt des Independent-Filmers wagen möchte, ist mit Broken Flowers bestens beraten. Mehr dazu in unserem Podcast.


Top-Sender der Woche: 3SAT (3 Empfehlungen)

Kommentare sind wie immer willkommen. Gerne könnt ihr auch eure Empfehlungen für die unübersichtliche TV-Landschaft beisteuern.

Kommentare:

  1. Zum Thema "Tödliche Entscheidung" (dämlicher dt. Titel):

    Ist es nicht eine Schande, dass man nicht einfach die unbekleidete Marisa Tomei genießen kann? Nein, man muss auch Philip Seymour Hoffman nackt sehen...

    :-D

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Tipps - toller Service! :) Jetzt bräuchte ich nur noch einen Fernseher, der nicht kaputt ist ...

    AntwortenLöschen
  3. @ Payne: Trotz negativen Erfahrungen mit About Schmidt und ähnlichen Filmen finde ich es mal ganz gut, wenn auch weniger attraktive Menschen Haut zeigen dürfen. Wer das nicht mag, kann ja diverse Unterwäsche-Kataloge durchblättern... ;-)

    @ Zeis: Ich dachte, Amazon hätte ich schon versendet!? Ansonsten gibt es ja zattoo.com, das funktioniert als TV-Ersatz auch sehr gut - und verzichtet auf RTL, Pro7 und SAT.1! Thumbs up!

    AntwortenLöschen
  4. Jap, Amazon hat schon versendet, aber das Gerät wartet jetzt erstmal beim Spediteur bis nächste Woche, weil ich es vorher nicht annehmen kann. Die WWW-Streams laufen gut, aber ich hab in meiner fernseherlosen Zeit festgestellt, dass mir Fernsehen irgendwie nur am Fernseher taugt..

    AntwortenLöschen
  5. La Mala Educacíon und Broken Flowers. Ich nehms mir vor aber ich kann nicht versprechen, dass ich beides angucken kann, aus zeitlichen Gründen. Diesmal sind leider keine deutschen Filme in deinen TV-Tipps. Das vermisse ich.

    Gruß

    AntwortenLöschen
  6. Deutsche Filme gab es zwar auch, aber die standen meiner Meinung nach qualitativ jeweils hinter den genannten Tipps deutlich zurück. Und leider wird die hiesige Filmlandschaft ja von 0815-Krimis und schlechten Romanzen auf SAT 1 bestimmt... Das einzig deutsche an den meisten brauchbaren Filmen ist also die Synchronisation, denn leider wird ja nur noch selten der Originalton angeboten. Selbst auf ARTE gibt es oft nur die deutsche Fassung.

    @ Zeis: Also ich habe zattoo.com schon oft genutzt, wenn ich noch was am PC zu erledigen hatte. Eine Hälfte des Bildschirms hat das TV-Programm gezeigt, die andere den Text für die neueste Kritik, eine Mail oder ähnliches. Ich hoffe, du wirst die letzte Woche noch gut überstehen... :-)

    AntwortenLöschen

Nun ist deine Meinung gefragt! Beleidigungen sowie politische Äußerungen jeder Art werden gelöscht.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.