Kategorien

6. Juli 2010

Kurz kritisiert: Abbitte

Genre: Drama Produktion: GB 2007 Regisseur: Joe Wright Darsteller: Keira Knightley, James McAvoy, Saoirse Ronan FSK: ab 12 Anbieter (und Copyrightinhaber des verlinkten Filmplakats): Universal

England im Jahre 1935: Getrieben von Eifersucht und Ignoranz beschuldigt die 13-jährige Briony Tallis den Freund ihrer Schwester der Vergewaltigung. Der zu Unrecht Verurteilte kommt erst durch den Zweiten Weltkrieg wieder frei, indem er freiwillig der Armee beitritt. Nach und nach wird auch Briony klar, wie falsch sie gehandelt hat. Sie sinnt auf Wiedergutmachung…

Abbitte ist eine intensive Parabel über Schuld, Liebe und Hoffnung. Über die Gegensätze Wahrheit und Lüge, Gut und Böse. Der Film begleitet die Schwestern nicht nur über viele Jahre, er wird auch teilweise durch Zeitsprünge erzählt. Diese erfordern zwar eine hohe Konzentration, tragen aber klar zur weiteren Intensivierung des Stoffes bei. Trotz hervorragender Schauspieler, gelungener Dialoge und eben jener achronistischen Erzählstruktur fehlt dem Drama etwas Feinschliff zur Perfektion. Manche Szenen wirken langatmig, andere fallen zu knapp aus. Dennoch erlebt der Zuschauer einen außergewöhnlich guten Film, auf den man sich für dessen volle Entfaltung aber einlassen muss.

Filmwertung: GUT – Note 1,5



Anmerkung: Die neue Rubrik „Kurz kritisiert“ dient als Basis für jene Filmtests, welche ich nicht im Heimkino auf DVD sah, also beispielsweise für Kino- oder Fernsehfilme. Über Verbesserungsvorschläge zu dieser Art der Kurzkritik würde ich mich sehr freuen. Auch sonst sind Kommentare stets erwünscht!

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    leider habe ich keine andere Möglichkeit als diesen Kommentar gefunden, um Ihnen zu schreiben.

    Ich würde Sie gerne auf unsere Homepage Paperblog (http://de.paperblog.com) aufmerksam machen. Wir möchten mit unserem Projekt ein alternatives Online-Medium aufbauen, indem wir die besten Artikel von Blogs zusammenstellen und veröffentlichen.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Ihre Beiträge eine Bereicherung für unsere Leser wären und würde mich freuen, wenn Sie sich als einer unserer Autoren einschreiben.

    Bei Fragen oder Anmerkungen schreiben Sie mir gerne eine Email!

    Herzliche Grüße,

    Johanna

    johanna@paperblog.com

    AntwortenLöschen

Nun ist deine Meinung gefragt! Beleidigungen sowie politische Äußerungen jeder Art werden gelöscht.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.