Kategorien

11. März 2011

TV-Tipps: Stephen King schickt Monster zu einem Training Day auf deutsche Schulen


Auch in der nächsten Woche möchte ich euch bei eurer Suche nach guter Fernsehunterhaltung unterstützen. Wie immer gilt: Geheimtipps stelle ich vor, sofern ich sie kenne - Blockbuster sind nur zweite Wahl. Nach wie vor freue ich mich auch über jeden Verbesserungsvorschlag oder einfach nur einen Kommentar zu den gewählten Filmen. Im Vergleich zur letzten Woche haben wir es ab Samstag wieder mit qualitativ hochwertiger Fernseh- und Filmunterhaltung zu tun. Viel Spaß!

Samstag, 12.03.2011:

WDR, 23.30 Uhr: Into the Wild
Ich verstehe es selbst nicht, aber „Into the Wild“ steht inzwischen schon über ein Jahr ungesehen im DVD-Regal. Mal ist er mir zu lang, mal möchte ich mich nicht auf das Thema einlassen. Und dennoch bin ich mir absolut sicher, dass Sean Penns knapp zweieinhalbstündige Regiearbeit über einen Aussteiger aus dem zivilisiert-organisierten Leben absolut sehenswert ist. Nicht zuletzt, da sie auf einer wahren Geschichte beruht. Mein Highlight der Woche!

Sonntag, 13.03.2011:

SAT.1, 16.10 Uhr: Monster AG
Wie in der vergangenen Woche bei „Findet Nemo“ schafft es SAT.1 mit einem Pixarstreifen erst im zweiten Anlauf zum Tagestipp, nachdem es am Vortag nicht gereicht hatte. Für mich ist Monster AG, in dem die namensgebenden Ungeheuer Angstschreie von Menschen beschaffen müssen, der nach wie vor beste Streifen des Animationsstudios.

Montag, 14.03.2011:

ARTE, 22.45 Uhr: Hans Zimmer
Interessante Dokumentation über den wohl bekanntesten deutschen Filmmusikkomponisten aller Zeiten. Ich wurde vor allem durch den genialen Score zu „Gladiator“ auf ihn aufmerksam. Außerdem stammen von ihm die Soundtracks zu Christopher Nolans Batman-Filmen sowie zu „Inception„, „Fluch der Karibik“ und vielen, vielen mehr. Eine Sendung für Filmfreunde, die ebenso wie ich der Meinung sind, dass ein Streifen ohne eine gelungenen Soundtrack nie in der obersten Liga spielen kann.

Dienstag, 15.03.2011:

TELE 5, 22.25 Uhr: Stephen King: Salem‘s Lot
Die Verfilmung von Stephen Kings Lieblingsroman, der ein Deutschland unter dem Titel „Brennen muss Salem“ erschienen ist, kann „The Green Mile“, „Die Verurteilten“ und „Shining“ (siehe Mittwoch) zwar nicht das Wasser reichen, erzeugt aber trotz Überlänge eine angenehme Spannung. TELE 5 zeigt beide Teile des (mit Werbung) insgesamt vierstündigen Werkes hintereinander.

Mittwoch, 16.03.2011:

ARTE, 22.15 Uhr: Shining (mit Jack Nicholson)
Und noch ein Filmtipp nach einer Romanvorlage von Stephen King. Stanley Kubricks Meisterwerk um den genial-durchgeknallten Hausmeister Jack Nicholson zählt zu den besten Horrorfilmen aller Zeiten und trug maßgeblich dazu bei, dass der Regisseur später solch kontroverse Filme wie „Uhrwerk Orange“ und „Lolita“ verwirklichen konnte.


Donnerstag, 17.03.2011:

ZDF, 21.00 Uhr: ZDF.reporter unterwegs: Kuschelpädagogik oder Paukschule - was macht deutsche Schüler besser?
Kinder und ihre Eltern klagen über zu viel Belastung, die Wirtschaft über fehlende Fachkräfte und diverse Vergleichstests über den Leistungsstand deutscher Schüler im europäischen und internationalen Vergleich. Die ZDF-Reporter versuchen zu ergründen, wie man das deutsche Bildungssystem verbessern könnte, dass am Ende nicht zu viele Schüler auf dem Abstellgleis landen.

Freitag, 18.03.2011:

RTL II, 22.30 Uhr: Training Day (mit Denzel Washington und Ethan Hawke)
Vor genau einer Woche lief um diese Zeit auf RTL II "Lethal Weapon" mit Mel Gibson. Dieser war ein unrealistischer, auf Spaß getrimmter Cop-Actioner, wohingegen Denzel Washington seinem „Lehrling“ Ethan Hawke den wirklichen Alltag der Polizei in Los Angeles zeigen möchte. Das ist zwar auch weit von einer Dokumentation entfernt, allerdings gilt der Thriller bei vielen Kritikern als einer der besten Vertreter seines Genres. Ich fand „Training Day“ zwar nie so gut wie viele Kollegen, allerdings lohnt sich der Film allein wegen der überragenden Darstellerleistung von Denzel Washington, der sich so seinen zweiten Oscar sicherte.

Top-Sender der Woche: ARTE (2 Empfehlungen)

Verblüffenderweise kommen vier Tagestipps dieser Woche von den gleichen Sendern, die vor jeweils sieben Tagen auch schon die besten Vertreter stellten. Und doch stieg die Qualität stark an - gut so! Kommentare sind wie immer willkommen. Gerne könnt ihr auch eure Empfehlungen für die unübersichtliche TV-Landschaft beisteuern.

Kommentare:

  1. "Monster AG" ist auch ein Allzeitfavorit von mir. Die dt. Synchronsprecher sind hervorragend besetzt (Ilja Richter als Mike und Martin Semmelrogges rotzige Stimme als Schurke Randall), die Songs von Randy Newman passen und die "Outtakes" ( http://www.youtube.com/watch?v=hvaFFFm3zZI&feature=related )sind so witzig, da kommt manche Komödie nicht gegen an.

    Der Film war so gut, dass ich bei dem geplanten 2ten Teil eher Bedenken habe anstatt mich auf eine Fortsetzung zu freuen

    AntwortenLöschen
  2. Habe heute mal bei SAT.1 reingezappt. Werden die Outtakes immer rausgeschnitten? Die sind doch kein normaler Abspann

    AntwortenLöschen
  3. @ Payne: Keine Ahnung, ob das bei SAT.1 so üblich ist. Bei anderen Privatsendern sah man die Outtakes schon. Allerdings geht es den meisten ja nur ums schnelle Geld, da muss dann halt jeder noch so gute Abspann dran glauben - denn je länger der Schluss, desto höher die Chance, dass man umschaltet...

    Da bleibt nur eine Lösung: DVD-Sammlung ausbauen und selbst bestimmen, wann ein Film endet!

    AntwortenLöschen

Nun ist deine Meinung gefragt! Beleidigungen sowie politische Äußerungen jeder Art werden gelöscht.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.