Kategorien

15. Dezember 2010

Aus dem Kuriositätenkabinett: In Memoriam Leslie Nielsen

Leslie Nielsen ist für mich die Komödien-Ikone der 80er und 90er Jahre, revolutionierte er doch mit allen Filmen der Trilogie „Die nackte Kanone“ dieses Genre. Heute mag das ohne den gewissen Nostalgie-Faktor bereits etwas antiquiert wirken, aber damals war er damit der King. Diesen guten Ruf ramponierte er sich in den letzten Jahren seines Schaffens ein wenig, denn „Scary Movie 4“, „Superhero Movie“, „Super Drama Movie“ und „Big Fat Important Movie“ gelten bekanntlich nicht gerade als Meisterwerke. Das folgende Video macht das besser und zeigt lediglich einige der witzigsten Momente in seiner Paraderolle als Lieutenant Frank Drebin:



Danke für viele unterhaltsame Momente. Rest in Peace, Leslie.

Kommentare:

  1. Leider ist diese Art der Nonsense-Filme so gut wie ausgestorben; die College-Komödien der jüngeren Vergangenheit im Fahrwasser von American Pie haben die Qualität der 80er- und 90er-Blödelfilme leider nie erreicht. Ich habe jedenfalls bis zum Schluss auf einen vierten Teil der Nackten Kanone gehofft. Aber wer weiß, vielleicht kehrt ja auch Slapstick wieder. Anders als bei zahlreichen Remakes der vergangenen Jahre, würde ich in diesem Fall einen Retro-Trend durchaus begrüßen.

    AntwortenLöschen

Nun ist deine Meinung gefragt! Beleidigungen sowie politische Äußerungen jeder Art werden gelöscht.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.